Wie der Tagebau das Rheinland prägt

Kaum etwas hat die Region westlich von Köln in den vergangenen Jahrzehnten so stark verändert, wie der Braunkohleabbau. Alleine im Tagebau Hambach zwischen Elsdorf und Düren werden jeden Tag mehr als 100.000 Tonnen Kohle gefördert und mehr als 750.000 Tonnen Abraum, also Erdschichten, die über der Kohle liegen, bewegt. 2013...

Wer will da eigentlich Politik machen?

Wie stehen die Grünen in Köln zum Thema Dauerbaustellen? Und wie würde die SPD in Rhein-Berg am liebsten am Schulsystem drehen? Am 14. Mai ist Landtagswahl in NRW. Hunderte Kandidaten kämpfen darum, als Abgeordnete ins Parlament einzuziehen. Doch wer sind die Menschen, die die Politik in Deutschlands größtem Bundesland gestalten wollen?...

Unsere Tiere

Die lila Kuh ist Hardy Burgmers Mahnmal. Ihr Bild prangt an der Wand des Milchkuhstalls auf dem Breuner-Hof in Lindlar und wacht über die gemütlich widerkäuende Herde in dem großen Laufstall. Eine Mahnung ist dem Landwirt nicht, dass sie lila ist wie die Kuh aus der Schokoladenwerbung. Sondern dass sie...

Stille

Am schönsten ist Stille, wenn sie nicht vollkommen ist. Wenn Blätter leise  rauschen, Vögel zwitschern oder Wasser vor sich hin plätschert. „Stille gibt es in der Akustik eigentlich gar nicht“, sagt Hans Hansen, Psychoakustiker am Schalllabor in Hamburg.

Alles auf Anfang

Nico Rosberg hat aufgehört. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere, nach dem Weltmeistertitel hat er seinen Mercedes für immer in der Boxengasse geparkt. Rosberg will mehr Zeit für die Familie, nicht mehr um die Welt jetten von einem Land und einer Betonstrecke zur nächsten und seiner Tochter nur per Skype beim...

Paarweise zum Erfolg

Es ist ein oft geträumter Traum: Jemanden zu finden, mit dem man gemeinsame Sache macht – in der Liebe wie im Beruf. Eine Ehe, eine Partnerschaft, eine Seelenverwandtschaft gar. In der Kunst hat es diese Paar-Versuche so häufig schon  gegeben – und das Zusammenleben muss mitunter furchtbar gewesen sein.

11 Stunden und 11 Minuten

Es gibt einen Ort in Köln, den wohl jeder Jeck im Verlauf der Karnevalstage besucht. Sein Ruf ist derzeit etwas angekratzt, aber es ist nicht zu leugnen, dass er in diesen Tagen fest in kostümierter Hand ist: Der Hauptbahnhof. Im Akkord werden von hier aus Karnevalisten aus der ganzen Republik...